Edge Device Management – Edge-Visualisierung in Echtzeit & mehr…

Keine Bewertungen

Dieser Artikel richtet sich an Benutzer von TeamViewer IoT, die ihre IoT-Netzwerke überwachen.

Die in diesem Artikel präsentierte Lösung erfordertTeamViewer IoT Agent v 1.1.102 (oder höher). So ermitteln Sie die Version Ihres IoT Agent: Führen Sie sudo teamviewer-iot-agent info aus. Ein Fehler bzw. kein Ergebnis ist ein Hinweis darauf, dass eine ältere Version der Software installiert ist.

Beschreibung

DieserArtikel beschreibt die Anwendung TeamViewer IoT Edge Device Management. Damit ist eine Echtzeit-Visualisierung auf Ihrem IoT-Gerät möglich. Zudem können Sie mithilfe des Wizard Ihr Sensornetzwerk bereitstellen.

Hinweis: Dieser Artikel führt durch die Installation der Anwendung im folgenden Verzeichnis:

/usr/local/teamviewer-iot-agent/monitoring/

Falls Sie die Anwendung in einem anderen Verzeichnis installieren möchten, ändern Sie die in diesem Artikel beschriebenen Pfade entsprechend.

Installation

Schritt 1 – Abhängigkeiten installieren

Die Anwendung setzt voraus, dass Folgendes auf dem Gerät installiert ist:

  • TeamViewer IoT Agent v 1.1.102 oder höher
    • Details siehe:https://teamviewer-iot.com/
    • Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die installierte Version zu ermitteln:(ein Fehler bzw. kein Ergebnis weisen darauf hin, dass eine ältere Version des IoT Agent installiert ist)
      sudo teamviewer-iot-agent info
  • Node.js 8.3.0 oder höher LTS-Version (Long Term Support)

Schritt 2 – Anwendung herunterladen & extrahieren

  1. Laden Sie die Anwendung mithilfe Ihres Geräts herunter, auf dem TeamViewer IoT Agent läuft:
    wgethttps://download.teamviewer-iot.com/apps/teamviewer-iot-edge-device-management/1.1.0/teamviewer-iot-edge-device-management-1.1.0.tar.gz
  2. Nachdem Sie den Download abgeschlossen haben, extrahieren Sie die Inhalte der Anwendung:
    sudo mkdir -p /usr/local/teamviewer-iot-agent/monitoring/  sudo tar -xzvf teamviewer-iot-edge-device-management-1.1.0.tar.gz -C /usr/local/teamviewer-iot-agent/monitoring/

Schritt 3 – Anwendung installieren:

Installieren Sie die Anwendung unter Verwendung der folgenden Befehle:

cd /usr/local/teamviewer-iot-agent/monitoring/teamviewer-iot-edge-device-management/ sudo npm install

Schritt 4 – Anwendung starten & beenden:

Verwenden Sie den folgenden Befehl,um die Anwendung am voreingestellten Port 80 zu starten:

sudo bin/start.sh

Um die Anwendung zu beenden,verwenden Sie folgenden Befehl:

sudo bin/stop.sh

Schritt 5 – Konfigurieren und Fehlerbeheben

Falls Sie mit dem Ausführen der Anwendung Probleme haben oder die Voreinstellungen des TeamViewer IoT Agent geändert wurden, verifizieren und aktualisieren Sie gegebenenfalls die Konfigurationen der Anwendung:

Sollten die Konfigurationen abweichen, aktualisieren Sie die Konfigurationsparameter der Anwendung, sodass sie dem TeamViewer IoT Agent entsprechen. Starten Sie die Anwendung anschließend neu.

  • TeamViewer IoT Webport
    • Überprüfen Sie den vom TeamViewer IoT Agent verwendeten Webport
      sudo teamviewer-iot-agent configure show | grep WebControlPort
      • Hinweis: Eine leere Antwort bedeutet, dass der voreingestellte Port 80 verwendet wird

    • Verwenden Sie den folgenden Befehl, um diesen Port zu ändern. Ersetzen Sie XXXX mit dem gewünschten Port. 

      Hinweis: Ports 0 bis 1023 sind für privilegierte Dienste reserviert und als bekannte Ports festgelegt. Deshalb sollten Sie diese vermeiden.

      sudo teamviewer-iot-agent configure set WebControlPort XXXX sudo teamviewer-iot-agent restart
  • Der Webport der Anwendung wird vom Parameter server.port in der Konfigurationsdatei der Anwendung festgelegt
    • /usr/local/teamviewer-iot-agent/monitoring/teamviewer-iot-edge-device-management/config/config.js
    • Falls Sie an der Konfigurationsdatei Änderungen vornehmen, verwenden Sie die oben genannten Befehle zum Beenden & Starten , um die Anwendung erneut zu starten.
    • Falls weiterhin Probleme beim Ausführen der Anwendung bestehen, stellen Sie sicher, dass der Port nicht von einer anderen Anwendung verwendet wird.

Für den Fall, dass Sie immer noch eine Fehlerbehebung benötigen, prüfen Sie die gespeicherten Logs unter:

/usr/local/teamviewer-iot-agent/monitoring/teamviewer-iot-edge-device-management/logs

Erste Schritte

Nachdem Sie die Installation abgeschlossen haben, können Sie TeamViewer Client für Windows verwenden, um sichere Anwendungen an entfernten Geräten zu erstellen, Sensoren und Metriken zu erfassen und Streamingdaten in Echtzeit anzuzeigen.

Hinweis: Derzeit wird der Fernzugriff auf TeamViewer IoT-Geräte nur vom TeamViewer Client für Windows unterstützt.

Melden Sie sich zunächst am TeamViewer IoT Cloud Dashboard an und klicken Sie auf Control auf der Seite Devices . Dies öffnet den TeamViewer Client und beginnt mit dem Aufbau einer sicheren Verbindung zum IoT-Gerät.

Erstellung sicherer Clients, Sensoren & Metriken

Diese Anwendung bietet einen Wizard, über den Sie sichere Clients erstellen sowie Sensoren und Metriken definieren können, wie sie durch die TeamViewer IoT MQTT API definiert werden. Sie müssen Ihre Sensordaten anschließend wie im Bereich MQTT API Push Metric Values definiert verschieben, damit sie in Echtzeit visualisiert werden können.

Mithilfe des Wizards können Sie neue Clients erstellen oder bestehende autorisieren.

Neue Clients erstellen

Sie können entweder automatisch neue Clients erstellen oder durch Verwendung einer bestehenden Certificate Signing Request (CSR). Um Clients mithilfe eines CSR zu erstellen, müssen Sie die CSR & den entsprechenden Private Key hochladen.

Sobald ein sicherer Client erstellt wurde, können Sie seine Zugangsdaten zur Verwendung an entfernten Geräten herunterladen (und Sensoren an entfernten Geräten einfach in Ihrem TeamViewer IoT Agent integrieren). Weitere Details siehe Remote Clients.

Sobald ein sicherer Client erstellt wurde, können Sie den Wizard verwenden, um die Sensoren und Metriken zu definieren, die Sie verknüpfen möchten. Der Wizard bietet die Details und eine Vorlage, um die Sensordaten, wie beschrieben in die MQTT API Push Metric Values zu verschieben.

Bestehende Clientsautorisieren

Alle bestehenden Clients erscheinenautomatisch in Ihrer Clients-Liste. Sie müssen die Zertifikatsnachweise über die Seite Clients hochladen, um sie in Echtzeit anzuzeigen.

Daten in Echtzeit betrachten

Über die Seite Metrics können Sie eine Liste all Ihrer Sensormetriken sehen und jede davon in Echtzeit betrachten, indem Sie auf den Namen der Metrik klicken.

Hinweis: Alle Metadaten von Clients/Sensoren/Metriken, die in der Anwendung dargestellt werden, sind dieselben wie im TeamViewer IoT Cloud Dashboard angezeigt.

Zertifikate verwalten

Alle Client-Zertifikate, die von der Anwendung erstellt oder vom Benutzer hochgeladen wurden, werden gespeichert unter:

/usr/local/teamviewer-iot-agent/monitoring/teamviewer-iot-edge-device-management/certs

Die Zertifikatsdatei enthält die Client Id, wie in der Vorlage unten angezeigt, für den Fall dass die Zertifikate an mehr als einem entfernten Gerät benötigt werden.Weitere Details siehe Remote Clients.

Public Key: cert-clientId.pem Private Key: key-clientId.pem

VORSICHT: Sie sollten Dateien im cert/-Verzeichnis keinesfalls umbenennen, löschen oder ändern. Dies hat dieBeschädigung der Daten zur Folge.

Versionsverlauf
Revision-Nr.
3 von 3
Letzte Aktualisierung:
‎21 Feb 2019, 11:12 AM
Aktualisiert von:
 
Beschriftungen (7)
Beitragleistende