Ferndrucken mit TeamViewer

Keine Bewertungen

Dieser Artikel richtet sich an Windowsnutzer, die eine TeamViewer Lizenz erworben haben.

Der Artikel erläutert das Einrichten und die Verwendung von Ferndrucken als Feature.
Weitere Informationen über die bei Version 13 gebotenen Funktionserweiterungen umfassen MacOS, Farbdrucken und bessere Druckerunterstützung. Lesen Sie hierzu unseren Artikel Verbessertes Ferndrucken

Über die Funktion Ferndrucken können Sie Dokumente vom entfernten Computer aus auf einem lokal verfügbaren Drucker ausdrucken. Dies ermöglicht es, Dokumente vom entfernten Computer ohne vorherige Dateiübertragung auf Ihrem Drucker zu drucken.

Es stehen dieselben Drucker (inklusive Netzwerkdrucker) zur Verfügung, die Sie auch auf dem lokalen Computer verwenden.

Druckertreiber zum Ferndrucken installieren

Um Ferndrucken zu aktivieren, ist zunächst die Installation des TeamViewer Druckertreibers erforderlich. Diese Option finden Sie unter Extras > Optionen > Erweitert > Erweiterte Optionen anzeigen > Erweiterte Netzwerkeinstellungen > Ferndrucken aktivieren 1

install-remote-printing-driver.png

Hinweis: Dieser Treiber muss auf beiden Seiten der Verbindung installiert sein.

Ferndrucken während einer Sitzung aktivieren

Sobald Sie den Treiber installiert haben, können Sie eine Verbindung auf den entfernten Computer herstellen und im TeamViewer Toolbar Ferndrucken aktivieren 1.

activate-remote-printing.png

Alle am lokalen Computer nutzbaren Drucker werden im Dialog Drucken auf dem entfernten Computer angezeigt. Sie sind mit [Name des Druckers] über TeamViewer gekennzeichnet.

Druckauftrag starten

Um einen Druckauftrag zu starten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie auf dem entfernten Computer das Dokument, das Sie drucken wollen. Öffnen Sie den Dialog Drucken. 1
  2. Wählen Sie als Drucker ein Gerät mit der Endung „über TeamViewer“ 2
  3. Starten Sie den Druckauftrag 3

start-remote-print-job.png

Hinweis: Falls Sie Version 12 oder älter verwenden, ist die Funktion Ferndrucken nur für Verbindungen zwischen zwei Windows-Geräten verfügbar. Zudem muss der Drucker PostScript oder EMF unterstützen.  -Falls Sie nicht sicher sind, ob Ihr Drucker PostScript oder EMF unterstützt, suchen Sie Ihr Drucker-Modell auf der Seite des Herstellers.

 

Versionsverlauf
Revision-Nr.
2 von 2
Letzte Aktualisierung:
vor 2 Wochen
Aktualisiert von:
 
Beschriftungen (4)
Beitragleistende