Hohe Prozessorauslastung auf der entfernten Seite der TeamViewer Verbindung

0 % hilfreich (0/1)

Dieser Artikel richtet sich an Windows Nutzer aller TeamViewer Lizenzen.

    Sollten Sie feststellen, dass TeamViewer beim Verbindungsaufbau zu einem anderen PC eine Prozessorauslastung von nahezu 100 % erzeugt, gibt es hierfür eine einfache Lösung.

    Dieses Problem tritt normalerweise bei der Hardwarebeschleunigung von Systemen mit schwachen Grafikprozessoren auf. Die einfachste Möglichkeit, das Problem zu lösen, besteht in der Deaktivierung der Option Hardwarebeschleunigung des Grafikprozessors am entfernten Computer. Gehen Sie dabei wie folgt vor.

    Hinweis: Diese Anleitung gilt nur für Windows 8.x und älter. Windows 10 bietet keine Möglichkeit, die Hardwarebeschleunigung auf diese Weise zu deaktivieren.

    1. Führen Sie auf den Desktop einen Rechtsklick aus und wählen Sie aus dem Kontextmenü die Option Anpassen.

      1_Right_Click_on_Desktop.png

    2. Wählen Sie anschließend im linken Fenster Anzeige und klicken Sie Anzeigeeinstellungen ändern:

      2_Change_Display_Settings.png

    3. Klicken Sie als Nächstes auf Erweiterte Einstellungen.

      3_Advanced_Settings.png

    4. Gehen Sie auf Erweitert --> Problembehandlung und wählen Sie Einstellungen ändern.

      Hinweis: Der folgende Screenshot steht leider nur auf Englisch zur Verfügung. 

      NewChangeSet.gif

      • Falls Ihr aktueller Anzeigetreiber die Änderung der Einstellungen nicht zulässt, ist die Schaltfläche Einstellungen ändern ausgegraut. In diesem Fall können Sie die Einstellungen nicht ändern.

        5_Change_settings_not_possible.png

         

    5. Wenn Ihr aktueller Anzeigetreiber die Änderung der Einstellungen erlaubt, sehen Sie die Schaltfläche Einstellungen ändern nicht ausgegraut. Klicken Sie darauf und bewegen Sie den Schieber der Hardwarebeschleunigung auf Keine.

      Hinweis: Die folgenden Screenshots stehen leider nur auf Englisch zur Verfügung.

      NewChangeSet.gifnewHwaccPan.gif
    6. Bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf OK.

    Damit sollte das Problem behoben sein.

    Versionsverlauf
    Revision-Nr.
    3 von 3
    Letzte Aktualisierung:
    ‎29 Okt 2019, 12:51 PM
    Aktualisiert von:
     
    Beschriftungen (1)
    Beitragleistende
    Tags (1)