TeamViewer Anleitung für Microsoft Dynamics

Keine Bewertungen

Dieser Artikel richtet sich an TeamViewer Kunden mit einem Premium oder Corporate Plan

Allgemein

Die Integration von TeamViewer für Dynamics CRM integriert die TeamViewer Fernsteuerung in unsere CRM Service Cloud und On-Premise-Umgebung. Dadurch können Sie

  • eine Supportsitzung direkt aus einem CRM-Servicefall erstellen und daran teilnehmen.
  • das Gerät des Kunden fernsteuern.
  • die TeamViewer Sitzungen in der TeamViewer Management Console ansehen und verwalten.

Mit TeamViewer können Sie leicht TeamViewer Servicefälle erstellen und direkt aus Dynamics CRM Fällen Support bereitstellen. Bessere Fehlerbehebung mittels Fernsupport durch optimierte Kommunikation zwischen Nutzern und Mitarbeitern im Callcenter. Mithilfe von Fernsteuerung können die Effizienz von Servicedesks und die Kundenzufriedenheit deutlich verbessert werden.

Hinweis: Die TeamViewer Integration für Dynamics CRM wird nur von den von Microsoft Dynamics CRM unterstützten Browsern unterstützt. Microsoft empfiehlt die aktuelle Version von Internet Explorer.

Voraussetzungen

Um dieses Feature nutzen zu können, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Die Konfiguration von E-Mail-Router/SMTP/Outlook sollte bereits in Microsoft Dynamics CRM erfolgt sein.

    Hinweis: Alle Screenshots basieren auf Microsoft Dynamics CRM2016 On-Premise.

  • Die TeamViewer Integration für Dynamics CRM wird von den folgenden Cloud- und On-Premise-Versionen unterstützt:
    • Dynamics CRM 2016-Online und On-Premise
    • Dynamics 365: Online

TeamViewer Integration installieren und konfigurieren

Dieser Artikelbeschreibt, wie die TeamViewer Anwendung für Dynamics CRM Cloud und On-Premise-Umgebungen installiert und konfiguriert wird. Er bietet eine kurze Übersicht über die zahlreichen Funktionen der Anwendung.

Installation

Die Installation der TeamViewer Anwendung ist optional. Falls Sie TeamViewer nicht installieren, wird eine einmalig ausgeführte Version von TeamViewer heruntergeladen, sobald Sie versuchen, eine TeamViewer Sitzung zu initiieren oder daran teilzunehmen. Andernfalls wird das TeamViewer Fenster automatisch geöffnet. Wir empfehlen, die TeamViewer Anwendung zu installieren, da dies den Zeitaufwand verringert, um an einer Sitzung teilzunehmen. Beachten Sie jedoch, dass Administratorzugriff auf Ihr System erforderlich ist, damit Sie TeamViewer installieren können.

Führen Sie die folgenden Schritte durch, um die TeamViewer Anwendung zu installieren:

  1. Laden Sie den TeamViewer Installer herunter, indem Sie folgende URL ausführen: https://download.teamviewer.com/download/TeamViewer_Setup.exe
  2. Führen Sie die heruntergeladene Anwendung aus. Wählen Sie die Option „Basic Installation“ wie unten und klicken Sie anschließend auf Stimme zu - fertigstellen.1_Installation_TeamViewer_14.png
  3. Falls sich das Dialogfenster Benutzerkontensteuerung öffnet, klicken Sie auf Ja. Die Installation von TeamViewer wird fortgesetzt und fertig gestellt.2_UAC.png

TeamViewer bei Microsoft Dynamics einsetzen

Sie können Servicefälle in den folgenden Entitäten erstellen:

  • Account
  • Contact
  • Opportunity
  • Lead
  • Case

Sie können einen Servicefall pro Instanz der Entität erstellen. Durch die Erstellung eines Servicefalls wird eine neue TeamViewer Sitzung initiiert. Der Screenshot unten zeigt verschiedene Elemente der Benutzeroberfläche, die für die TeamViewer Integration verfügbar sind. Der Screenshot zeigt die Entität „Account“, doch die Integration anderer Elemente der Benutzeroberfläche ist für alle Entitäten gleich.2018-08-06

Die Abbildung oben zeigt den neu erstellten Account-Datensatz. Da bisher noch kein Servicefall erstellt wurde, ist die Schaltfläche „New Service Case“ aktiviert. Die übrigen Schaltflächen sind deaktiviert. Im Folgenden finden Sie eine kurze Übersicht der Funktionen der unterschiedlichen Schaltflächen. Diese werden in den folgenden Abschnitten genauer erläutert.

New Service Case

Wie der Name besagt, können Sie über diese Schaltfläche einen neuen Servicefall erstellen, d. h. eine TeamViewer Sitzung aufbauen. Die Schaltfläche bleibt aktiviert, solange es keinen gültiger Servicefall für die entsprechende Instanz gibt oder falls der Servicefall abgelaufen ist.

Join as Admin

Falls die TeamViewer Anwendung nicht auf dem System installiert ist, können Sie mit Klick auf diese Schaltfläche die TeamViewer Anwendung zur einmaligen Verwendung herunterladen und die entsprechende TeamViewer Sitzung öffnen. Andernfalls können Sie damit die TeamViewer Sitzung direkt öffnen. Diese Schaltfläche bleibt aktiviert, solange ein gültiger und nicht abgelaufener Servicefall für diese Instanz vorliegt.

Send Customer Link

Durch einen Klick auf diesen Link öffnet sich der voreingestellte E-Mail-Client mit den Adressen aller relevanten Kontakte (d. h. alle Kontakte, die mit der jeweiligen Entität verknüpft sind), die zur „To“-Liste hinzugefügt wurden, und mit den entsprechenden E-Mail-Links im Text der E-Mail (über die Endanwender an der TeamViewer Sitzung teilnehmen können). Diese Schaltfläche bleibt aktiviert, solange ein gültiger und nicht abgelaufener Servicefall für diese Instanz vorliegt.

Close Service Case

Durch einen Klick auf diese Schaltfläche wird der mit der aktuellen Instanz verknüpfte Servicefall geschlossen. Diese Schaltfläche bleibt aktiviert, solange ein gültiger und nicht abgelaufener Servicefall für diese Instanz vorliegt.

Notifications

Wenn sich der Kunde zur entsprechenden TeamViewer Sitzung der aktuellen Instanz zugeschaltet hat, sehen Sie eine Benachrichtigung.

TeamViewer Servicefall erstellen

Wie oben erwähnt, dient die Schaltfläche „New Service Case“ zum Erstellen eines neuen Servicefalls. Damit öffnet sich ein Pop-up, das auf die TeamViewer Website führt, wie unten dargestellt. Beachten Sie, dass das Pop-up durch den Pop-up-Blocker Ihres Browsers womöglich blockiert wird. Ändern Sie in diesem Fall die Einstellungen Ihres Browsers, indem Sie Pop-ups von der TeamViewer Website zulassen.2018-08-03

Geben Sie Ihre Zugangsdaten für TeamViewer ein, sobald sich das Pop-up geöffnet hat. Falls das Kontrollkästchen „I’m not a robot“ nicht angezeigt wird, klicken Sie auf „Sign In“. In allen anderen Fällen aktivieren Sie das Kontrollkästchen, beantworten die reCAPTCHA-Frage und klicken Sie anschließend auf „Sign In“.2018-08-03

Beim ersten Mal muss der Supporter/Kunde die Geräte verifizieren und in der TeamViewer
Management Console hinzufügen.2018-08-03

Wie Sie sehen, ist die Schaltfläche „New Service Case“ nun deaktiviert. Die Schaltflächen „Join as Admin“, „Send Customer Link“ und „Close Service Case“ sind nun aktiviert (siehe Screenshot unten). Außerdem werden die Details des Servicefalls angezeigt.2018-08-03

Dies umfasst die folgenden Felder

Service Case ID

Wie der Name besagt, handelt es sich um die ID des TeamViewer Servicefalls, der gerade erstellt wurde.

Supporter Link

Durch Klick auf diesen Link können Sie an der TeamViewer Sitzung als Administrator teilnehmen. Beachten Sie, dass ein Klick auf „Join as Admin“ denselben Effekt hat.

Customer Link

Dies ist der Link, der mit Ihrer E-Mail über die Schaltfläche „Send Customer Link“ an den Kunden gesendet wird.

Service Case Valid Until

Dieses Feld gibt mit Datum und Uhrzeit an, wie lange der Servicefalls gültig ist. Die Angaben entsprechen der UTC-Zeit. Sobald das unter „Service Case Valid Until“ angegebene Datum und die Uhrzeit verstrichen sind, ist das Pop-up mit der Benachrichtigung nicht mehr sichtbar. Sie erhalten nur dann eine neue Benachrichtigung, dass sich dieser Kunde zur TeamViewer Sitzung geschaltet hat, wenn Sie erneut über „Send Customer Link“ eine E-Mail an den Kunden senden.

Customer Link an Kunden senden

Klicken Sie auf „Send Customer Link“, um dem Kunden den Customer Link zu senden. Sobald Sie auf die Schaltfläche klicken, öffnet sich ein neues Pop-up. Das Pop-up zeigt eine Liste mit E-Mail-Vorlagen für diese Instanz zusammen mit einer Liste an Kontakten, die mit dieser Instanz verknüpft sind.2018-08-03

Wählen Sie die passende E-Mail-Vorlage und den entsprechenden Kontakt und klicken Sie auf „Send“. Sobald die Schaltfläche „Send“ angeklickt wurde, öffnet sich die E-Mail-Nachricht in Ihrem voreingestellten E-Mail-Client. Die E-Mail-ID des gewählten Kontakt ist in der „To“-Liste verfügbar. Die verbliebenen Felder wie Betreff und Inhalt werden je nach gewählter E-Mail-Vorlage ausgefüllt.2018-08-03

Beachten Sie den Anhang, in dem erläutert wird, wie Sie Kontakte zu Instanzen hinzufügen.

Verbindung zu einer TeamViewer Sitzung aufbauen

Sobald der Kunde die E-Mail erhalten und sich durch Klick auf den Kundenlink zur TeamViewer Sitzung hinzugeschaltet hat, erscheint auf der Dynamics CRM-Seite eine Benachrichtigung. Sobald Sie eine Benachrichtigung erhalten haben, können Sie folgendermaßen an derTeamViewer Sitzung teilnehmen :

  • Durch Klicken auf „Join as Admin“ oder auf den Supporter Link, falls Sie sich in derselben Entität befinden, die der TeamViewer Sitzung entspricht.
  • Durch Klicken auf den Supporter Link, der in der Benachrichtigung zur Verfügung gestellt wird2018-08-03.

Wenn Sie TeamViewer nicht installiert haben, wird anschließend eine einmalig ausgeführte Version von TeamViewer heruntergeladen, wenn Sie eine TeamViewer Sitzung initiieren oder daran teilnehmen. Andernfalls wird das TeamViewer Fenster automatisch geöffnet. Sobald Sie sich zur TeamViewer Sitzung geschaltet haben, erhält der Kunde eine entsprechende Benachrichtigung. Zudem wird er aufgefordert, Ihnen die Berechtigung zu erteilen, seinen Bildschirm zu sehen bzw. steuern. Sobald der Kunde die Berechtigungen erteilt hat, wird die Sitzung aufgebaut. Damit können Sie nun den Bildschirm des Benutzers sehen und steuern.

TeamViewer Servicefall schließen

Sobald Sie die Sitzung abgeschlossen haben und nicht mehr benötigen, klicken Sie auf „Close Service Case“. Damit wird der Servicefall geschlossen. Sobald dies erfolgt ist, wird die Schaltfläche „New Service Case“ aktiviert. Gleichzeitig werden die Schaltflächen „Send Customer Link“, „Join as Admin“ und „Servicefall schließen“ deaktiviert. Falls Sie erneut eine Sitzung zu einem Kunden aufbauen müssen, klicken Sie auf „New Service Case“.2018-08-03

Connection Report (TeamViewer Verbindungsverlauf)

Im Bereich TeamViewer Verbindungsverlauf können Sie abgeschlossene Sitzungen sehen. Um die nach dem Öffnen des TeamViewer Verbindungsverlaufs abgeschlossenen Sitzungen zu sehen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Refresh“.2018-08-03

TeamViewer Sicherheitsrolle für Microsoft Dynamics CRM App

Bei der TeamViewer CRM App ist die Nutzung der Entitäten Account, Contact, Case, Lead und Opportunity in Versionen aktiviert, die Microsoft Dynamics CRM unterstützen. Die Sicherheitsrolle für die Benutzer der TeamViewer CRM App sollte daher auf die Mindestberechtigungen für die folgenden Instanzen beschränkt werden.

  1. Account
  2. Contact
  3. Lead
  4. Opportunity
  5. Case
  6. TeamViewer Verbindungsverlauf
  7. Aktuelle TeamViewer Sitzung
  8. TeamViewer Benutzer

Administrator & Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM haben vollen Zugriff auf die TeamViewer Kundenentitäten, die in der „TeamViewer App“ erstellt wurden. Der Administrator von Microsoft Dynamics CRM hat die Sicherheitsrolle „System Administrator“ und damit die volle Berechtigung, auf Microsoft Dynamics CRM zuzugreifen und Änderungen vorzunehmen.


CRM Administratoren & Systemanpasser verwalten die Bedienung der Anwendung. Sie sind auch die
Verantwortlichen für Anpassungen. Sämtliche Änderungen der individuellen Anpassungen, Benutzer, Workflows,
Plug-ins, Aktionen und Webressourcen können von diesen vorgenommen werden. Sie steuern die Sichtbarkeit der Datensätze bestimmter
Entitäten für unterschiedliche Mitarbeiter oder Teams. Sie sind auch für den Import und
Export der Lösungen (Anpassungen) in CRM-Systemen zuständig.

CRM-Anpasser passen Anwendungen oder andere Systemintegrationen individuell an. Sie sind die Verantwortlichen für Anpassungen, die in CRM-Systemen bereitgestellt werden, wie Workflows, Plug-ins, Aktionen, Webressourcen.

Im Folgenden werden die benutzerdefinierten Entitäten (Anzeigenamen) der TeamViewer App Solution aufgeführt.

  1. TeamViewer Company Report
  2. TeamViewer Verbindungsverlauf
  3. Aktuelle TeamViewer Sitzung
  4. TeamViewer Benutzer

Sobald die TeamViewer App von AppSource auf der unterstützten Version von Microsoft Dynamics CRM installiert wurde, sollte der Systemadministrator des Microsoft Dynamics CRM-Systems dem Benutzer der TeamViewer CRM App die richtige Sicherheitsrolle zuweisen.

Der Systemadministrator von Microsoft Dynamics CRM hat die folgenden beiden Möglichkeiten, Benutzer für die Verwendung der TeamViewer CRM App zu aktivieren:

  1. Hinzufügen der Sicherheitsrolle, die für die derzeit aktivierte Sicherheitsrolle des CRM-Benutzers erforderlich ist. Beachten Sie, dass die Berechtigung der höchsten Sicherheitsrolle die Berechtigung der niedrigsten Sicherheitsrolle hinzufügt/überschreibt.2018-08-03
  2. Die neue Sicherheitsrolle „TeamViewer User“ zur TeamViewer CRM App als
    eigenständige Rolle hinzufügen. Alternativ kann die Sicherheitsrolle zur bestehenden Sicherheitsrolle eines Benutzers hinzugefügt werden.2018-08-03

Die Tabelle unten führt die erforderlichen Mindestberechtigungen auf, damit Benutzer die TeamViewer CRM App verwenden können. Neben diesen Sicherheitsberechtigungen sollten die Benutzer auch mindestens über die erforderlichen Berechtigungen verfügen, um sich an Microsoft Dynamics CRM anmelden zu können.

Hinweis:Der Benutzer mit der Sicherheitsrolle „TeamViewer User“ hat Benutzerzugriff auf den Verbindungsverlauf von TeamViewer, die aktuelle TeamViewer Sitzung und den TeamViewer Benutzer. Siehe Abbildung unten.
2018-08-03

Hinweis:Der Administrator von Microsoft Dynamics CRM kann weitere Sicherheitsrollen hinzufügen, ohne die bestehende Funktionalität von Microsoft Dynamics CRM zu beeinträchtigen. Allerdings sollte er bei der Zuweisung von Sicherheitsrollen an MS CRM Benutzer sorgfältig vorgehen. Es wird empfohlen, dies zunächst in einer Entwicklungs- oder Testumgebung zu testen und anschließend in der Produktivumgebung bereitzustellen.

TeamViewer E-Mail-Vorlage erstellen

An der TeamViewer CRM App ist die TeamViewer E-Mail-Vorlage aktiviert, die in den Entitäten Account, Contact, Case, Lead und Opportunity verwendet werden kann, um den TeamViewer Kundenlink über Microsoft Dynamics CRM an Kunden zu senden. Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können jedoch eine eigene benutzerdefinierte TeamViewer E-Mail-Vorlage erstellen, die an ihre Kunden gesendet wird.

Um eine TeamViewer E-Mail-Vorlage zu erstellen, müssen Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM auf Settings> Templates> Email Templates gehen und die spezifischen Anpassung erstellen.2018-08-03

  • Der Vorlagentyp der TeamViewer E-Mail-Vorlage sollte entitätsspezifisch sein. Wenn Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM eine TeamViewer E-Mail-Vorlage für die Entität Account erstellen möchten, muss der Vorlagentyp „Account“ gewählt werden.2018-08-03
  • Die Bezeichnung der TeamViewer E-Mail-Vorlagen sollte stets mit dem Schlüsselwort „TeamViewer Email“ beginnen. Wenn beispielsweise eine TeamViewer E-Mail-Vorlage für die Entität Account
    erstellt und der Name als „Account TeamViewer Email Customer Support Link Account“ vorgeschlagen wird, sollte
    die korrekte Bezeichnung der TeamViewer E-Mail-Vorlage „TeamViewer Email Customer Support Link Account“ lauten. Das Schlüsselwort „TeamViewer Email
    am Anfang der Bezeichnung für die TeamViewer E-Mail-Vorlage ist obligatorisch. Hinweis: Die Groß-/Kleinschreibung beim
    Schlüsselwort „TeamViewer Email“ muss nicht beachtet werden.2018-08-03
  • Es wird empfohlen, im Text der E-Mail-Vorlage den Kundennamen nicht als HTML-Code einzufügen (siehe Abbildung unten), da die TeamViewer E-Mail-Vorlage den korrekten Kundennamen nicht vom Kontakt übernimmt, der in den Entitäten Lead, Opportunity und Case angegeben ist. Doch Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können den HTML-Code des Kundennamens so anpassen, dass der Kundenname automatisch übernommen und an den Empfänger gesendet wird.2018-08-03

Hinweis: Der HTML-Code des Benutzernamens übernimmt den korrekten Namen, da dieser der Name der CRM Benutzers ist, der nicht variiert und korrekt an den Empfänger gesendet wird. Wird nicht in der Standardvorlage fürTeamViewer E-Mails verwendet.

TeamViewer Dashboard, Views und Charts verwenden

Das Dashboard kann nur vom Administrator oder von Systemanpassern von Microsoft Dynamics CRM angezeigt werden. Hierzu gehen diese auf Vertrieb/Service/Marketing > Dashboards > TeamViewer Activity Dashboard

Hinweis: Mit Ausnahme von „System Administrator“ und „System Customizer“ können keine anderen Sicherheitsrollen das „TeamViewer Activity Dashboard“ sehen. Doch Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können einer beliebigen Sicherheitsrolle die Berechtigung für den Zugriff auf das „TeamViewer Activity Dashboard“ geben.

2018-08-03

Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können einer beliebigen Sicherheitsrolle die Berechtigung für den Zugriff auf das „TeamViewer Activity Dashboard“ geben, indem sie auf Settings > Customization > Customize the System > Dashboards > gehen. Anschließend wählen sie „TeamViewer Activity Dashboard“ und die Option „Enable Security Roles“.2018-08-032018-08-03

TeamViewer Dashboard erstellen/bearbeiten

Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können ein neues TeamViewer spezifisches Dashboard erstellen oder das bestehende „TeamViewer Activity Dashboard“ bearbeiten.

Neues TeamViewer Dashboard erstellen

Der Systemadministrator von Microsoft Dynamics CRM kann Charts, List (Views), IFrames und
Webressourcen einfügen.

Administratoren oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM gehen zu Settings >
Customizations > Customize the System.

Sie sollten die mit TeamViewer verknüpften Instanzen öffnen und nach Bedarf zu Views und Charts gehen, um diese zum Dashboard hinzuzufügen.

Weitere Informationen über das Vorgehen, um Views und Charts in Microsoft Dynamics CRM zu erstellen, finden Sie über die Suche in Google. Lesen Sie auch die unterschiedlichen Blogs über die Erstellung der Views und Charts für Microsoft Dynamics CRM.

Nach der Erstellung der Views und Charts gehen Sie zum Dashboard und klicken Sie auf „New“, um ein neues Dashboard zu erstellen.2018-08-03

Wählen Sie das benötigte Dashboard-Layout (siehe unten). Klicken Sie anschließend auf „Create“.2018-08-03

Geben Sie dem Dashboard eine aussagekräftige Bezeichnung. Beispiel „Muster-Dashboard“ und klicken Sie auf das
Diagramm-Symbol im Layout. Wählen Sie anschließend den Datensatztyp sowie die zuvor erstellten Views und Charts.
Klicken Sie anschließend auf „Add“ und die Charts werden für das Dashboard erstellt. Wählen Sie nun das
Dashboard und „Veröffentlichen“ Sie es.

Hinweis: Das neu erstellte Dashboard wird für alle Sicherheitsrollen standardmäßig aktiviert. Um das Dashboard
für andere Sicherheitsrollen einzuschränken, können Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM den erforderlichen/gewählten Sicherheitsrollen Berechtigungen geben, damit sie auf das TeamViewer Dashboard zugreifen können.

Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können wie oben beschrieben Charts, List (Views), IFrames und Webressourcen zum Dashboard hinzufügen.

2018-08-03

Bestehendes TeamViewer Activity Dashboard bearbeiten

Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können das bestehende Dashboard
der TeamViewer Anwendung (TeamViewer Activity Dashboard) bearbeiten. Systemadministrator
oder Systemanpasser gehen auf Settings > Customizations > Customize the System > Dashboard. Machen Sie einen Doppelklick auf „TeamViewer Activity Dashboard“.2018-08-03

Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können bestehende Charts ändern, indem sie auf das alte Diagrammlayout und anschließend auf „EDIT COMPONENT“. Anschließend wählen Systemadministrator oder Systemanpasser ein anderes Diagramm. Danach klicken Sie auf SAVE und „Publish the Dashboard“.

Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können das Charts durch Klick auf „REMOVE“ entfernen. Danach klicken Sie auf SAVE und „Publish the Dashboard“.

Auf dieselbe Weise können Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM die Breite oder Höhe des Layouts vergrößern/verkleinern. Sie können diese Anpassungen auch bei Charts, List (Views), IFrames und Webressourcen vornehmen.2018-08-03

TeamViewer Company Report (Admin)

Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können nur den TeamViewer Company Report auf Organisationsebene sehen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, den TeamViewer Company Report anzuzeigen, die Navigation durch Einstellungen und Advanced Find.

  1. Navigation: Settings> TeamViewer Area > Company Report (Klicken und das Entitätsformular öffnen).2018-08-03Active TeamViewer Company Report listet alle erfolgreich aufgebauten TeamViewer Sitzungen zwischen dem Microsoft Dynamics CRM Supporter und dem Kunden. Der TeamViewer Company Report zeigt alle erfolgreichen TeamViewer Sitzungen, die Mitglieder der Firmengruppe in der TeamViewer Management Console hergestellt haben. Der TeamViewer Company Report zeigt alle abgeschlossenen Sitzungen innerhalb der Gruppen-ID.2018-08-03Dieser Active TeamViewer Company Report wird alle 24 Stunden durch den Workflow Scheduler aktualisiert. Doch Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können auf „REFRESH REPORT“ klicken, um den Bericht manuell zu aktualisieren.2018-08-03Unten werden die Spalten beschrieben, die im Active TeamViewer Company Report verwendet werden:
    1. Entity Type: Bezeichnung der Entität, in der die TeamViewer Sitzung erstellt wurde.
    2. Session ID: Die von TeamViewer erstellte eindeutige TeamViewer Sitzungs-ID.
    3. User ID: Nutzer-ID des Benutzers, für de /strong>, klicken Sie anschließend auf „TeamViewer Workflow Scheduler“.2018-08-03 Der TeamViewer Workflow Scheduler wird durch einen Klick auf das blau markierte Schlüsselwort für das Zeitintervall konfiguriert „Timeout until 23 Hours , 59 Minutes then“.2018-08-03Nach Klick auf „Timeout until 23 Hours, 59 Minutes then“, erscheint ein neues Fenster, in dem Systemadministrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM „Dynamic Values“ und „After“
      Stunden und Minuten wählen können, um einen neuen Zeitrahmen für die Ausführung des „TeamViewer Workflow Scheduler“ zu setzen.2018-08-03

      Hinweis: Der TeamViewer Workflow Scheduler wird automatisch aus der Installation der
      TeamViewer Anwendung in den von Microsoft Dynamics CRM unterstützten Versionen ausgeführt. Administrator oder Systemanpasser von Microsoft
      Dynamics CRM können den Status des TeamViewer Workflow Scheduler ansehen, indem sie auf „Sitzung Verarbeiten“ gehen und sich die Details der Statusgründe ansehen.

      2018-08-03

      Falls der Statusgrund Erfolgreich ist, ruft der Workflow die TeamViewer
      Datensätze aller Protokolle erfolgreich abgeschlossenen Verbindungs-ID der TeamViewer API ab und zeigt diese auf der CRM
      TeamViewer Berichtsentität.

      Falls der Statusgrund Cancelled/Failed ist, muss der Workflow manuell gestartet werden.

      Hinweis:Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können für die Statusgründe „Cancelled“ oder „Failed“ eine E-Mail-Benachrichtigung im TeamViewer Workflow Scheduler erstellen und konfigurieren. Dadurch erhalten sie eine Nachricht, sobald der TeamViewer Workflow Scheduler stoppt. Anschließend können sie den TeamViewer Workflow Scheduler manuell über den On-Demand-Prozess starten.

      Manuelles Starten des TeamViewer Workflow Scheduler über einen On-Demand-Prozess.

      Administrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM sollten in den Settings> des TeamViewer Bereichs > Company Report gehen (Klicken und Entitätsformular öffnen).

      Falls kein Datensatz verfügbar ist, erstellen Sie einen Platzhalter, indem Sie auf „New“ klicken und den TeamViewer Workflow Scheduler im On-Demand-Modus ausführen. Zunächst gibt der TeamViewer Workflow Scheduler den Statusgrund als „Waiting“ an und ist nach 10 Stunden erfolgreich. (Aktuell ist der TeamViewer Workflow Scheduler für 10 Stunden konfiguriert.)2018-08-03

      Erstellen Sie anschließend einen Platzhalter für TeamViewer Company und führen Sie den TeamViewer Workflow Scheduler im On-Demand-Prozess aus. Damit wird die Ausführung des TeamViewer Workflow Scheduler gestartet.2018-08-032018-08-03

      Aktivierung des Plug-In Trace Log zur Protokollierung von Problemen mit TeamViewer Plug-ins

      Systemadministrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM können das Plug-In Trace Log aktivieren, um die Fehler aller TeamViewer Plug-ins zu erhalten. Diese können an den Support der TeamViewer GmbH übermittelt werden, um Fehlerbehebungen zu erhalten.

      Navigation zur Aktivierung des Plug-In Trace Log: Settings > Administration > System Settings > Personalisierung > Plug-in und Ablaufverfolgung von individueller Workflow-Aktivität2018-08-03

      Um das Plug-In Trace Log zu bekommen, sollten Systemadministrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM die Ablaufverfolgung von Plug-in- und individueller Workflow-Aktivität auf „All“ setzen. Klicken Sie anschließend auf „OK“.2018-08-03

      Sobald die Ablaufverfolgung von Plug-in und benutzerdefinierter Workflow-Aktivität auf „Alles“ gesetzt wurde, sollten Systemadministrator oder Systemanpasser von Microsoft Dynamics CRM alle Fehlerberichte im „Ablaufverfolgungsprotokoll“ sehen.

      Navigation zum Plug-in Trace Log: Settings > Plug-in Trace Log, dann das Formular zum Öffnen anklicken und das Fehlerprotokoll anzeigen.2018-08-03

      Anhang

      Kontakte zu Instanzen hinzufügen

      Sie können Kontakte zu Instanzen hinzufügen, indem Sie auf den „+“-Button im Abschnitt Contacts klicken. Bitte beachten Sie den Screenshot unten.2018-08-03

      Durch den Klick auf den „+“-Button öffnet die Schnellerfassung, in die Sie den Namen und die E-Mail-Adresse des Kontakts eingeben können. Klicken Sie auf Speichern, um den Kontakt mit dem Account zu verknüpfen.2018-08-03

      Sobald der Kontakt erstellt und hinzugefügt wurde, erscheint er im Raster wie unten dargestellt. Beachten Sie, dass E-Mails an den Kontakt des Accounts gesendet werden. Im Fall von Lead, Opportunity und Case wird die E-Mail an den Primären Kontakt des Accounts gesendet, wenn Account ausgewählt wird.2018-08-03

      Um den Primären Kontakt der Account hinzuzufügen, klicken Sie auf Primären Kontakt suchen und danach auf das Lupen-Symbol. Klicken Sie anschließend auf „+ New“ und erstellen Sie den Kontakt. Dieser wird zum Account als Primärer Kontakt hinzugefügt.2018-08-03

      Erstellen Sie den Kontakt über die Schnellerfassung und stellen Sie sicher, dass der Account-Name dem erstellten Account entspricht.2018-08-03

      Sobald der Primäre Kontakt erstellt wurde, taucht er wie im Bild unten im Formular mit E-Mail-ID auf2018-08-03 

Versionsverlauf
Revision-Nr.
2 von 2
Letzte Aktualisierung:
‎13 Feb 2019, 4:39 PM
Aktualisiert von:
 
Beschriftungen (3)
Beitragleistende